Herzlich willkommen

auf der Homepage der Krippenfreunde Schnaittenbach

Wer wir sind:

Wir sind ein junger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die durchaus lebendige Krippentradition in Schnaittenbach und Umgebung aufrechtzuerhalten und wieder mit neuem Leben zu erfüllen. Zweck des Vereins ist die Pflege, Förderung und Weiterverbreitung der Krippe auf religiöser, künstlerischer und volkskundlicher Grundlage. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch Ausstellungen, das Angebot von Krippenbaukursen und sonstigen zur Krippe gehörenden Gestaltungskursen, Bildungsfahrten, Vorträge sowie die Betreuung, den Erwerb, die Erhaltung und Pflege von Krippen (aus der Satzung).

Aktuelles

Hier bekommen Sie Infos zu Aktivitäten

Termine


08.-10.09.2022: Kinderkrippenbaukurs für Kinder der 3./4. Klasse
28.09.2022: Infoabend zum Krippenbaukurs
10.10. bis 04.11.2022: Krippenbaukurs für Erwachsene
06.11.2022, 15.00 Uhr: Geselliger Nachmittag im Kellerhäusl
19.11.2022: Aufstellung Freikrippe am Marktplatz
Freitag, 25.11.2022, 19.00 Uhr: Krippenandacht zur Eröffnung Krippenweg
Advent 2022 bis Dreikönig bzw. 08.01.2023: 2. Schnaittenbacher Krippenweg
01.12.2022: Herbergstragen: Das Herbergskastl geht wieder auf die Reise durch den Advent
10.12.2022: Krippenfahrt zur Plößberger Krippenschau, anschl. weiter nach Waldsassen

Downloads

Satzung und Beitrittserklärung

Vorstand

Der 2022 gewählte Vorstand:

img


1. Vorsitzender: Uli Reindl
2. Vorsitzender: Peter Pichl
Kassier: Karin Kraus
Schriftführer: Richard Rauch
Beisitzer: Bernhard Büller und Manuela Fronhofer

Berichte

Lesen Sie hier Berichte über unser Vereinsleben:

Vorstandssitzung vom 14.07.2022

In der Sitzung am 14. Juli hat der Vorstand die Weichen für das 2. Halbjahr gestellt.
Schließlich wollen wir im Hinblick auf die bevorstehende Krippensaison wieder voll durchstarten, auch wenn das mitten im Sommer noch so aussehen mag, als ob das alles noch ewig weit weg wäre.
Aber die Zeit vergeht bekanntlich schnell.

Kurzer Rückblick
Zu Beginn haben die Mitglieder des Vorstands auf die Zeit seit der letzten Sitzung am 07.04.2022 zurückgeschaut und ein Resümee gezogen, was seitdem umgesetzt werden konnte.
Das Angebot von Frau Pickl aus Sulzbach-Rosenberg über den Kauf des Figurensatzes zur Pickl-Krippe, die wir ja aus dem Nachlass von Rudi Pickl als Geschenk bekommen haben, wurde in Anspruch genommen. D. h., wir sind jetzt im Besitz einer großen orientalischen Krippe mitsamt ca. 100teiligem Figurensatz. Es wäre gut, wenn sich im Hinblick auf den Krippenweg aus den Reihen unserer Mitglieder ein kleines Team finden würde, das sich konkret um diese Krippe kümmert. Die Präsentation und der Aufbau dieser Krippe verlangt schon ein gewisses „Krippengespür“ und ist bestimmt eine spannende Sache. Wer also Interesse hat, bitte einfach melden.

Die Frühjahrswanderung am 20. Mai zu den Steinbrüchen im Buchberggebiet mit Wanderführer Heinz Gebhardt war eine gelungene und informative Veranstaltung und hätte den einen oder anderen Teilnehmer mehr verdient gehabt. Über den Trutz- und Steinbruchweg sind wir in Richtung Krausöd gewandert und haben die dortigen Steinbrüche erkundet. Heinz Gebhardt hat an verschiedenen Stationen immer wieder interessante Informationen über Schnaittenbach im Allgemeinen und insbesondere die Steinbrüche und deren Entstehung und Bedeutung eingestreut. Mit einem gemütlichen Beisammensein am oberen Wasserhäusl bei einem Seidl Bier und Bratwürstln  vom Grill fand die Frühjahrswanderung dann am frühen Abend einen schönen Ausklang.

Zwischenzeitlich konnte im leerstehenden Wohnhaus unseres Mitglieds Theo Leißl in der Kastnerstraße ein Lagerraum eingerichtet werden, in dem der mittlerweile doch schon recht umfangreiche Bestand an Materialien, Gerätschaften und und auch einigen Krippen untergebracht werden kann. Dafür herzlichen Dank.

Krippenbaukurse für Kinder und Erwachsene
Los geht es im 2. Halbjahr mit einem Krippenbaukurs für Schüler/innen der vierten Klasse, der von Donnerstag, 4. August, bis Samstag, 6. August im Werkraum der Schule stattfinden wird.
Peter Pichl und Bernhard Büller sind schon mitten in den Vorbereitungen und Manuela Fronhofer ist in Zusammenarbeit mit der Grundschule dabei, die Teilnehmer für den Baukurs ausfindig zu machen.

Auch beim Krippenbaukurs für Erwachsene stecken wir mitten in der Vorbereitung und Organisation. Als Kursleiter konnte mit Georg Schmittner aus Weihern ein hervorragender Krippenbaumeister  gewonnen werden, der bei einer Zusammenkunft seine recht konkreten Vorstellungen aufzeigte.
Vor dem eigentlichen Kursbeginn findet am 28.09.2022 im Kellerhäusl ein Infoabend statt, bei dem die angemeldeten Teilnehmer entscheiden, welche Krippe gebaut werden soll, und die Details  besprochen werden. Die Kursabende finden dann jeweils am Montag und Freitag von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr im Werkraum der Schule statt, Beginn ist am 10. Oktober. Der Krippenbaukurs wird abgeschlossen mit einem gemütlichen Beisammensein im Gasthaus Kellerhäusl am 9. November. Aufgrund einiger Voranmeldungen, zum Teil noch aus der Warteliste vom letzten Jahr, sind nur noch wenige Plätze frei. Wer also am diesjährigen Krippenbaukurs teilnehmen möchte, sollte sich bald informieren und bei 2. Vorsitzendem Peter Pichl, Telefon 5327, anmelden. In einigen Tagen erfolgt dann die Veröffentlichung des Kursangebots für die Allgemeinheit über die Zeitung.
Der Kostenbeitrag beträgt für Mitglieder 120,00 EUR und für Nichtmitglieder 140,00 EUR.
Der Stadt Schnaittenbach (Bürgermeister Marcus Eichenmüller und Sachbearbeiter Sascha Fritzsche) und auch der Grund- und Mittelschule (Rektorin Michaela Bergmann und Hausmeister Gerald Dagner) sagen wir jetzt schon ein herzliches Vergelt’s Gott, dass wir wieder den Werkraum der Schule nutzen dürfen. Das macht doch vieles leichter.

Geselliger Nachmittag
Ebenfalls im Gasthaus Kellerhäusl findet am Sonntag, 6. November, ab 15.00 Uhr wieder der gesellige Nachmittag statt. Zu Kaffee und Kuchen wird es bestimmt wieder Infos zum bevorstehenden Krippenweg und allgemeinen Krippenthemen und auch einen unterhaltsamen Teil geben.
Bei dieser Gelegenheit werden wir auch wieder eine Liste zu unserer im letzten Jahr erstmals durchgeführten Gemeinschaftsaktion „Herbergstragen im Advent“ auflegen. Wer also das Herbergskastl im Advent einen Abend oder Tag lang in seiner Familie zu Besuch haben möchte, kann sich bei dieser Gelegenheit in die Liste eintragen. 

Schnaittenbacher Krippenweg
Breiten Raum nahm schließlich in der Besprechung des Vorstands die Aufnahme der Planungen für den zweiten Schnaittenbacher Krippenweg ein, der heuer wieder im Advent bis Dreikönig durch die Schnaittenbacher Straßen führen wird. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir wieder Schaufenster-Inhaber bitten, uns ihr Fenster zur Verfügung zu stellen. Euch – unsere Mitglieder – und alle Krippenfreunde aus Schnaittenbach und Umgebung bitten wir jetzt schon wieder um Eure Unterstützung und Eure aktive Teilnahme, indem ihr eine Krippendarstellung zur Verfügung stellt und in einem Schaufenster aufbaut und präsentiert.
Erste Maßnahme im Hinblick auf den Krippenweg war natürlich, dass wir uns die gesammelten  Aufzeichnungen sowie Anregungen und Erfahrungen aus dem ersten Krippenweg vorgenommen und gegenübergestellt haben, was damals gut oder eben eher weniger gut war. Schließlich wollen wir unsere Erfahrungen nutzen und für heuer einige Verbesserungen umsetzen.
Eröffnet wird der Krippenweg wieder mit einer ökumenischen Krippenandacht in der Pfarrkirche St. Vitus am Freitag, 25. November, um 19.00 Uhr. Abhängig von der dann herrschenden Corona-Lage kann dann im Anschluss an die Krippenandacht noch eine offizielle Eröffnung bei unserer Freikrippe erfolgen, verbunden mit einer Begehung im Innenbereich des Krippenwegs.
Erste Maßnahme im Zuge der Vorbereitungen wird eine Begehung des Krippenwegs sein, um evtl. neue „Schausfenster“ ausfindig zu machen und soweit möglich Lücken zu schließen. Im Anschluss daran werden wir beginnen, die zur Verfügung stehenden „Schaufenster“ mit Krippendarstellungen zu belegen. Deshalb an dieser Stelle schon jetzt die Bitte um Unterstützung an unsere Mitglieder und Krippenfreunde: wer bereit und gewillt ist, eine Krippendarstellung für den Krippenweg zur Verfügung zu stellen, möchte sich doch bitte mit einem der beiden Vorsitzenden in Verbindung setzen. Dabei muss es sich keineswegs immer um eine klassische Darstellung der Geburtsszene handeln. Gerade eine „Ausstellung“ wie der Krippenweg lebt von der Vielfalt der Darstellungen. Also lasst Eurer Phantasie und Kreativität freien Lauf und überlegt, was möglich und machbar ist. Moderne Darstellungen sind ebenso gefragt wie besondere Szenen (Verkündigung, Herbergssuche, Flucht nach Ägypten usw.) oder auch mal eine Passionskrippe. Außerdem möchten wir heuer versuchen, einige Schaufenster mit Krippen „von Kindern“ und/oder „für Kinder“ zu belegen.

Aufbau unserer Freikrippe
Im Rahmen des Krippenwegs wird natürlich auch wieder unsere Freikrippe auf dem Marktplatz zwischen Kirche und Rathaus aufgebaut, die dann wieder Treff-, Start- und Sammelpunkt für den Krippenweg sein kann. Der Aufbau der Freikrippe wird wohl wieder am Samstag vor dem ersten Adventswochenende, also am 19.11.2022, erfolgen.

Besuch im Krippenparadies Plößberg
Schließlich möchten wir einen erneuten Anlauf starten und am Samstag, 10. Dezember, das Krippenparadies in Plößberg besuchen, vorausgesetzt, diese überregional bekannte Ausstellung findet tatsächlich statt und muss nicht erneut wegen Corona abgesagt werden.
Sobald es möglich ist, werden wir dazu weiter informieren.

Abschließend nochmal die anstehenden Termine zum vormerken:  

  • 04. bis 06.08.2022: Krippenbaukurs für Kinder im Werkraum der Schule
  • 10.10. bis 04.11.2022: Krippenbaukurs für Erwachsene im Werkraum der Schule

(Infoabend am 28.09.2022, Abschlussabend am 09.11.2022)

  • Sonntag, 06.11.2022, 15.00 Uhr: Geselliger Nachmittag im Kellerhäusl
  • voraussichtlich Samstag, 19.11.2022: Aufbau Freikrippe
  • Freitag, 25.11.2022, 19.00 Uhr: Krippenandacht, Eröffnung Krippenweg
  • Samstag, 26.11.2022, bis Sonntag, 08.01.2023: 2. Schnaittenbacher Krippenweg

Sobald es zu den einzelnen Themen neue Informationen gibt, werden wir weiter berichten.

Herbergstragen

Am 1. Dezember ist das Herbergskastl auf seine Reise durch den Advent gegangen.
Im Verlauf der nächsten Tage und Wochen bis zum 24. Dezember werden Maria und Josef bei den angemeldeten Krippenfreunden anklopfen und um eine Herberge bitten.
Auch wenn der Brauch des Frauen- oder Herbergstragens bei uns in der Oberpfalz teilweise bekannt und belegt ist, findet man dazu wenig Geschriebenes. Deshalb stammen die im Begleitheft enthaltenen Berichte und Geschichten meist aus dem Oberbayerischen oder dem Tirolerischen.
Wie der Tag oder der Abend mit dem Herbergskastl verbracht wird und was daraus gemacht wird, bleibt den jeweiligen Familien selbstverständlich selbst überlassen.
Die im Begleitheft enthaltenen Texte können bestenfalls die eine oder andere Anregung liefern. Vielleicht aber kann das Herbergskastl zu einer nachhaltigen und besinnlichen Begegnung innerhalb der Familie beitragen.
Wir wünschen allen Teilnehmern und Krippenfreunden jedenfalls eine ruhige und besinnliche Advents- und Vorweihnachtszeit und danken für Teilnahme an dieser erstmals angebotenen Gemeinschaftsaktion der Krippenfreunde in Schnaittenbach und die Bereitschaft, für einen Tag und eine Nacht Gastgeber für die Heilige Familie zu sein.

Bildunterschrift:
Das Herbergskastl geht auf die Reise durch den Advent. Erste Station in der Liste der angemeldeten Teilnehmer war Markus Grünwald mit seiner Familie.
Auf dem Bild v. l. 2. Vorsitzender Peter Pichl, Markus Grünwald mit Sohn Samuel und Ehefrau Michaela sowie Vorsitzender Uli Reindl bei der Übergabe des Herbergskastls.